SC Hoetmar II vs. IFC

Volle Punktausbeute auch nach 12 Spielen!

Die IFC Maschine rollt weiter!

Pünktlich um 12:30 Uhr erfolgte der Anstoß auf dem schwer bespielbaren Roten Rasen von Hoetmar. Gegen eine gut gestaffelte und tief stehende Mannschaft des SC Hoetmar wollten unsere Jungs direkt von Anfang an keine Zweifel aufkommen lassen, wer hier den Platz als Sieger verlässt. Trotz Wechseln auf 5 Positionen wirkten unsere Jungs sehr eingespielt. Anders als vielleicht viele, aufgrund des Platzes erwartet haben, kam das Kurzpassspiel unserer 11 nicht zu kurz. Der Ball wurde so oft es ging schnell über die sehr hoch stehenden Innenverteidiger auf die aufgerückten Außenverteidiger gespielt. In der elften Minute dann die erste richtige Chance für unseren IFC. Dominik Wittmer spielt von rechts auf Andrej Weimer, der den Ball direkt zu Alen Fehratovic passt. Zeitgleich beginnt Schadi Haidar seinen Sturmlauf auf der linken Seite und erhält den Ball mit einem feinen Außenristpass direkt in den Lauf. Der Flankenversuch wird aber im letzten Moment von einem Hoetmarer abgewehrt. Die anschließende Eck wurde dann sehr gefährlich. Hendrik „Langes“ Ostermann setzte seinen Kopfball an der 5 Meterraum-Kante knapp neben das Gehäuse. Trotz des immer schlechter werdenden Wetters wurde das Spiel immer schöner. Viele Male kombinierten sich unsere Jungs bis vor das Hoetmarer Tor. Dominik Wittmer und Youssef El Akhras beackerten Ihre rechte Seite und wurden ein ums andere mal frei gespielt, sodass Ihre Flanken für einige Gefahr sorgten. In der 36. Minute belohnten sich unsere Jungs dann endlich für die disziplinierte Vorstellung. Merdan Demir wurde 30 Meter vor dem Tor gefoult. Den fälligen Freistoß setzte Eugen Migov unhaltbar oben links in den Knick. Mit der Führung im Rücken entstanden nun noch mehr Chancen. 40. Minute. Andrej Weimer spielte den Ball auf die linke Seite zu Schadi, der den Ball auf Merdan „patschen“ lässt. Die Hohe Hereingabe verwertete Youssef im Strafraum gut, konnte aber letztlich den Ball nicht mehr richtig auf das Tor bringen, da ein Hoetmarer wie so oft das Bein dazwischen hatte. Wieder wurde es nach einer Ecke gefährlich. Alen Fehratovic lässt den Ball uneigennützig im 16er abtropfen, Hendrik versucht es aus 10 Metern zu schön und schießt den Ball knapp am rechten Lattenkreuz vorbei. 42. Minute. 2:0! Nach einer super Kombination über Dominik Wittmer und Youssef gelangt der Ball zu Jahir an der Strafrumkante. Seinen gefühlvollen Lupfer über die gesamte Abwehr nutze Alen Fehratovic und erzielte mit einem Kopfball seinen 13ten Treffer im 12ten Spiel.

Nach der Pause wieder das gewohnte Bild. 95% der Spielaktionen befinden sich in der Hoetmarer Hälfte, die letztlich Ihr Tor aber gut verteidigen. Der IFC rannte weiter an und versuchte einen Treffer nachzulegen. So kam die Reserve des SC Hoetmar auch zu einer Chance. Ein Befreiungsschlag erreichte den Hoetmarer Stürmer der den Ball an unserem herauslaufenden Torwart, Robert Wittmer, vorbeispitzelte. Schadi Haidar rettete die weiße Weste und klärte den Ball kurz vor der Linie. Enver Rama wechselt deshalb in der 55. Minute gleich 3 mal aus und sorgte so für frischen Wind. Dennoch dauerte es bis zur 70. Minute ehe Alen Fehratovic mit einem Schuss aus 20 Metern das 3:0 für unsere Jungs markierte. Für den nächsten Höhepunkt sorgte der eingewechselte Adrian „Ibisevic“ Kardas. Nach seiner langen Verletzungspause krönte er seine Leistung in der 71. Minute mit seinem ersten Treffer für unsere Farben. Indrit Bojku behauptete einen Ball im Mittelfeld und leitete diesen direkt weiter zu Eugen Migov. Der anschließende Pass durch die Schnittstelle gelang dann zu Adrian der den Ball in gewohnter Torjägermanier oben rechts in den Knick „reinstolperte“. Sein Jubel kannte keine Grenzen.

Mit einer sehr breiten Brust geht unser IFC nun in die letzten Spielwochen des Jahres 2015. Das nächste Spiel findet am 6.12.2015 um 14:30 Uhr gegen Ems Westbevern 3 statt.

Aufstellung: R. Wittmer, Haidar(55.Bojku), Burkhardt, Ostermann, D.Wittmer, J.Rama, Weimer, Migov, Demir(55.A.Rama), El Akhras(55.Kardas), Fehratovic